Chronik

Die Gründung des “Modell-Flug-Clubs Pelkum e.V.”

Der Grundstein für die Gründung des MFC-Pelkum wurde 1955 von H. Westenhoff, G. Biermann, H. Gründler und F. Möller gelegt.

Zu Anfang traf man sich, mangels eines eigenen Platzes, auf den Wiesen und Feldern der näheren Umgebung. Als das Freifliegen aus Gründen der Sicherheit und des Naturschutzes nicht mehr erlaubt war, schlossen sich die Modellflieger 1961 zusammen und gründeten eine Interessengemeinschaft.

Unter der Federführung von Karl Halfmann, gelang es einen Unter-Pachtvertrag über 3 Morgen Wiese in Sundern abzuschließen. Da es keine Zufahrt gab, mussten die Modelle einige hundert Meter zum Platz getragen werden.

1962 wurden wir Hauptpächter des Geländes. 1963 errichteten wir dort eine kleine Wellblechhütte von ca. 2 x 3 Metern.

Im Laufe der Jahre konnten wir dort ausgiebig fliegen und haben auch viele Wettbewerbe durchgeführt. Leider mussten wir uns 1968 nach einem neuen Gelände umsehen, da uns der Pachtvertrag, wegen Eigennutzung, gekündigt wurde.
Ein neues Gelände fanden wir bei dem Bauern Willi Römer, der uns ein Grundstück “In der Dördel” zu Verfügung stellte. Das Grundstück hatte eine eigene Zufahrt, so dass die Modelle nicht mehr mühsam zu Platz getragen werden mussten.

Unsere Wellblechhütte wurde auf dem neuen Grundstück wieder aufgebaut und 1971 mit einem neuen Anstrich versehen.

1969 wurde der Verein unter dem Namen “Modell-Flug-Club Pelkum e.V.” in das Vereinsregister eingetragen.